Leseförderung I

Rätsel: Wer ist das?

Freiwilligen Zentrum BayreuthJede Klasse hat einen.
Meistens bringt er/sie etwas Besonderes mit.
Auf jeden Fall nimmt er oder sie sich viel Zeit für das Patenkind.
Er/Sie kommt jede Woche in die Schule.
Er/Sie besucht die Kinder während der Lesenacht.
Er/Sie liest ihnen vor oder lässt ihn vorlesen.
Er/Sie fragt nach der Bedeutung von Wörtern und ob die Geschichte verstanden wurde – je nachdem, was das Kind braucht und was der Lehrer vorgeschlagen hat.          
Wer weiß die richtige Antwort?

Richtig geraten!
Es sind die Lesepaten der Graserschulkinder vom Freiwilligen Zentrum Bayreuth! Ihre Patengeschenke sind Zeit, Bücher, Geschichten und Lesetraining mit einzelnen oder in der Kleingruppe. Herzlichen Dank, liebe Lesepaten und Lesepatinnen.


Leseförderung II

Mit dem interaktiven Leseprogramm Antolin bearbeiten die Schülerinnen und Schüler ganz individuell  Fragen zu den von ihnen gelesenen Büchern. Dabei ist der Ansporn groß, denn die Lehrkraft kann sehen, wer wie viel liest und wer was richtig beantwortet. Da kann man nicht nur schnell kontrollieren, ob man alles verstanden hat, sondern sich auch ganz viel Lob holen, z. B. in Form von Urkunden oder im Vergleich mit den Klassenkameraden.

Antolin Bücher-Shop


Leseförderung III

1Die Schülerbücherei ist für die Buchentleihung, Leseübungen und Projekte regelmäßig geöffnet und wurde vom Elternbeirat in liebevoller Freizeitarbeit in eine traumhaft schöne Leselandschaft verwandelt. Wer die Wüstenlandschaft betritt, kann sich im Jeep auf Lese-Safari machen, auf weichen Kissen in Aladins Zelt neben der Wunderlampe schmökern oder sich unter Palmen in Ferienabenteuer versenken. Hier findet jeder seine Leseecke.






 Zurück zu Förderangebote und Integration




zum Seitenanfang